Workshop: MitarbeiterInnen-Change Journey

Alle sprechen von der Customer Journey, dabei ist die aktive Gestaltung Ihrer MitarbeiterInnen-Journey bei Change Expeditionen mindestens genau so wichtig. Erarbeiten Sie, welche MitarbeiterInnen-Gruppen Sie mit welchen Botschaften erreichen und zu welchem Verhalten bewegen wollen.

Finden Sie heraus, welche Fragen Ihre MitarbeiterInnen bewegen und wo sie in Bezug auf Ihr Vorhaben stehen. Es macht einen Unterschied zu wissen, für welche Zielgruppen Ihr Change-Vorhaben „pains“ oder „gains“ verursacht.

Nutzen Sie die Kraft der Empathie, um Ihre MitarbeiterInnen mit usolvit auf Ihrer Change-Reise gut zu begleiten:

  • Schauen Sie Ihren MitarbeiterInnen „aufs Maul“: Welche Themen werden besprochen und in welcher Weise?
  • Wer sind „Schlüssel-Personen“ innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation und wie können Sie diese beeinflussen?
  • In welcher Phase des Überzeugungs-Prozesses stehen die einzelnen Zielgruppen?
  • Was sind die passende Influencing oder Nudging-Techniken?
  • Wer sind die willigen Vorreiter?
  • MitarbeiterInnen schenken den Aussagen ihrer KollegInnen oft mehr Glauben als jenen ihrer Executives. Nutzen Sie diese als BotschafterInnen!
  • Suchen Sie den Dialog dabei – online und persönlich!

Ihr usolvit  Service reicht von der Anpassung unseres Workshop-Konzeptes an Ihre Situation über die Durchführung bis zur Dokumentation und Nachbesprechung der Ergebnisse.

Machen Sie Uninteressierte zu Change Ambassadoren!

Workshop: Talent Management 4.0

Talent Management muss in agilen Zeiten ganz neue Wege gehen. Führungskräfte und HR ManagerInnen sind die wichtigsten Talent-ManagerInnen und auch Change-PartnerInnen in jeder Organisation.

HR-Verantwortliche und ManagerInnen lernen, den Weg von MitarbeiterInnen durch die Organisation motivierend und neu zu gestalten, Aufgaben talentegerecht maßzuschneidern, fördernde Arbeitsbedingungen zu schaffen und so lange anhaltende Motivation, hohes Engagement und Spitzen-Leistung sicherzustellen.

Erfahren Sie wie Sie:

  • Motivation und Leistung durch eine positive MitarbeiterInnen-Erfahrung steigern
  • Talente gewinnen, fördern und halten
  • Ihr Employer-Branding modernisieren
  • die Organisation für die Millenials vorbereiten
  • Ihren Talent-Prozess zeitgemäß strukturieren
Nützen Sie die Macht von Talent Management 4.0!

Workshop: Positive Change

Im Change wird oft zu abstrakt und zu sehr von oben herunter geplant. Für das mental-emotionale „Onboarding“ der Change Agents bleibt meist keine Zeit, was später zu Klagen über die „Lähmschichten“ in der Organisation führt. Veränderung erfordert Lernen und persönliche Reife. Der Aufbau eines nützlichen Change Mindsets und von persönlichen mentalen und emotionalen Kompetenzen führt zu nützlicheren Verhaltens-, und Kommunikationsmustern und positiver Energie für Ihr Change-Vorhaben und Ihre Organisation.

Gut sein, wenn´s drauf ankommt! – Ein „Booster-Tag“ für Ihre Führungskräfte und Change-Agents ist ein exzellentes Investment, das sich in späteren Change-Etappen in weniger Reibungsverlusten und besserem Flow auswirkt. Er hilft Ihrem Change Team dabei, sich selbst und andere positiv auf Veränderung auszurichten und sich auf das stetige Lernen, das Change erfordert, vorzubereiten.

Nach diesem Tages-Workshop haben die TeilnehmerInnen gelernt wie sie

  • grundlegend anders und nützlicher über Veränderung denken
  • ihre Lernfähigkeit erhöhen
  • ihre mentale und emotionale Fitness steigern
  • zu einer positiven Energiequelle für sich und andere werden
  • positive Energienetze fördern
  • rasch von Belastungen zurückfedern und ihre Resilienz stärken
Gönnen Sie sich und anderen einen Mindset-Boost!

Workshop: Positive Purpose

Der Zweck der Change Expedition sollte allen Mitspielenden – dem Top-, und Mittelmanagement, dem Change Team und allen MitarbeiterInnen - genau so klar sein wie der Unternehmenszweck. Es braucht eine überzeugende Antwort auf die Frage: Wie trägt die Expedition dazu bei, den positiven Unternehmenszweck (besser) zu erfüllen? Dann ziehen Menschen im Change voran.

In diesem Workshop erarbeiten Top Führungskräfte, Mittel-Management und das Change Team gemeinsam: worin Ihr positiver Unternehmenszweck besteht, was der Zweck einer Change Expedition zu einem neuen Way of Work ist und wie die beiden zusammenhängen.

Sie legen gemeinsam mit professioneller Moderation fest wie sie

  • einen gemeinsamen und höheren Unternehmenszweck fördern
  • Ziele verfolgen, die zum großen Ganzen beitragen
  • eine Verbindung zwischen der Leistung der Organisation und der Passion der MitarbeiterInnen herstellen
  • ein Rollenmodell für ethisches Verhalten erstellen
  • den Nutzen der gesamten Organisation und die gemeinsame Vision im Auge behalten
Lassen Sie Purpose für Ihr Vorhaben wirksam werden!

Workshop: Vision & Roadmap

Schwammige Ziele schaffen Verwirrung und Widerstand. Glasklare Ziele schaffen Orientierung und Mitwirkung. Das Führungsteam muss sich in erster Linie über die erwünschte Destination einig sein und diese konkret und aus verschiedenen Perspektiven beschreiben. Als nächstes braucht es Einigkeit über eine „High-level“ Roadmap, also den Prozess, der zur Destination führt. Wenn das geschafft ist und dann auch gut kommuniziert wird verdoppeln sich die Erfolgsaussichten!

Ihr Führungs- oder Change Team nimmt sich eine Auszeit, um gemeinsam mit professioneller Moderation die Destination so konkret zu beschreiben, dass sowohl Richtung wie auch Roadmap definiert sind.

Nach diesem Workshop ist klar:

  • Wo wollen wir konkret hin?
  • Was ist für uns eine herausfordernde, aber dennoch realistische und attraktive Destination?
  • Was wird in unserer Organisation anders sein, wenn wir sie erreicht haben?
  • Woran werden wir, unsere Kunden und Mitarbeiter merken, dass wir diese Destination erreicht haben?
  • Welchen Nutzen hat das Erreichen der Destination für uns alle?
  • Über welche Ressourcen verfügen wir, die uns auf dem Weg dorthin helfen?
  • Wie könnte eine Roadmap hin zu dieser Destination aussehen?
Legen Sie Vision & Roadmap gemeinsam fest!

Workshop: Lessons-Learnt Retro

Change bedeutet Lernen. Daher ist es wichtig, dass sich das Change Team regelmäßig eine Auszeit nimmt, um seine Erfahrungen auszuwerten als Voraussetzung dafür, dass Erkenntnisse an andere weitergegeben werden können. Mindestens ebenso wichtig ist soziales Lernen: Das Team muss seine eigenen Arbeitsweisen reflektieren und laufend optimieren, damit der Change-Motor weiter schnurrt!

Nicht alle Erkenntnisse von Pionierprojekten lassen sich 1-zu-1 übertragen. Manchmal müssen Erkenntnisse an andere Territorien angepasst und weiterentwickelt werden. Außerdem sollte das Change Team laufend für seine „Gruppen-Hygiene“ sorgen.

Was ist nach einer von usolvit moderierten „Lessons-Learnt Retro“ mit dem Change Team geschafft?

  • Erkenntnisse sind ausgewertet
  • der Nutzen der Expedition wird klar und transportierbar
  • Learnings können weitergegeben werden
  • andere werden mit Schwung und Begeisterung angesteckt
  • das Erreichte wird nachhaltig gesichert, wenn nötig adaptiert, und in den Routinen der Organisation eingebettet
  • das Team sorgt gut für sich selbst und kann so mehr leisten
Lernen Sie Lernen!